¬ Nachrichten
¬ Kalter Marsch
¬ Artikel
¬ Artikel alt
¬ Galerie
¬ Verweise
¬ Marketender
¬ Impressum
¬ Vorstand
¬ Beauftragte
¬ Bundeswehr
¬ Reservistenverband
¬ Die RK Ubstadt
¬ Im Dienst
¬ Milit├â┬Ąrwettkampf
¬ Schie├â┼Şen
¬ Erfolge
¬ Truppenbesuch
¬ Veranstaltungen
¬ Der Melder
¬ VdRBw e.V.
 
 
Kein Vote eingetragen
Online:
¬ Benutzer: 0
¬ Gäste: 5
Besucher:
¬ Heute: 396
¬ Gestern: 474
¬ Gesamt: 670989
¬ ø Tag: 147.18
Max.:
¬ pro Tag: 2329
¬ Online: 129

Die Seite wurde in 0.6264 Sekunden generiert

 
 
 
 
 
 
Gast

» Schie├čen M├Ąrz 2018 Autor: Bensching.Andreas

ÔÇ×Leuchtturmveranstaltung ReserveÔÇť in Bruchsal

Den Zusammenhalt der Reserve gest├Ąrkt hat eine gemeinsame Veranstaltung der beorderten und der unbeorderten Reserve in Bruchsal

Andreas Bensching, Kommandeur des nicht aktiven ABC Abwehrbataillons 907 (naABCAbwBtl 907)┬á ist stolz darauf, dass er es geschafft hat, die Reservisten seines Bataillons sowie die der Regionalen Sicherungs- und Unterst├╝tzungskompanie ÔÇ×Oberrhein ( RSUKp OberrheinÔÇť und der beorderungsunabh├Ąngigen Reservistenarbeit zum ersten Mal in einem gemeinsamen Schie├čen einzubinden. ÔÇ×Diese gemeinsame Veranstaltung spart nicht nur Ressourcen wie Zeit, Geld und Material, sondern st├Ąrkt auch den Zusammenhalt der Reserve in BruchsalÔÇť, so der Oberstleutnant. In Zukunft soll die gemeinsame Arbeit der drei Teilbereiche weiter intensiviert werden.

Wolkenverhangen und tr├╝b gestaltet sich der Samstagmorgen ├╝ber Bruchsal. Der ein oder andere Einwohner der Stadt trinkt vermutlich gerade gem├╝tlich seinen Kaffee oder liest bereits die Zeitung. Nicht so auf der Standortschie├čanlage in Bruchsal. Seit 06.30 Uhr herrscht hier bereits reges Treiben. Der Parkplatz f├╝llt sich zunehmend mit Fahrzeugen und Soldaten.


Bei den gerade Ankommenden handelt es sich um Reservisten des naABC AbwBtl 907, der RSU-Kp ÔÇ×OberrheinÔÇť sowie um unbeorderte Reservisten aus zahlreichen Reservistenkameradschaften. Insgesamt sind 130 Soldaten der Einladung zu dieser Veranstaltung gefolgt. Schwerpunkt f├╝r alle ist die Ausbildung und In├╝bunghaltung in den milit├Ąrischen Grundfertigkeiten. Das Schie├čen bietet die M├Âglichkeit zum Erlangen der Sch├╝tzenschnur und zum Nachweis der Individuellen Grundfertigkeiten (IGF).

Oberstleutnant Andreas Bensching ist der Gesamtverantwortliche auf der Schie├čbahn. Kurz vor 07.00 Uhr sammelt er die Stationsleitenden um sich und bespricht den Ablauf der Ausbildung. Dann geht alles sehr schnell. Die Reservisten organisieren sich untereinander und bauen in Windeseile die ihnen zugeteilten Stationen auf. Schon nach kurzer Zeit melden sie den Vollzug des Aufbaus. Dann ert├Ânt das erste laute Kommando an diesem Tag ?" ANTRETEN!


Die einzelnen Rennen werden eingeteilt, Munitionsausgeber, Schreiber und Aufsichten beim Sch├╝tzen eingewiesen und kurz nach 08.00 Uhr bricht der erste Schuss. Geschossen werden Wertungs├╝bungen mit der Pistole P8 , dem Gewehr G36 und dem Maschinengewehr MG3. Zus├Ątzlich besteht die M├Âglichkeit, mit der Maschinenpistole MP7 zu schie├čen. An einer weiteren Station ├╝ben sich die Soldaten im Handgranatenzielwurf. Auch hier erf├╝llt ein Gro├čteil der Teilnehmer die geforderten Bedingungen. P├╝nktlich um 15.00 Uhr melden alle Stationsleitenden die Durchf├╝hrung und Beendigung des Schie├čens.


Beim Abschlussantreten lobt Oberstleutnant Bensching die engagierten Leistungen, den reibungslosen Ablauf und die hervorragenden Schie├čergebnisse. ÔÇ×Weit ├╝ber 80 Prozent der Teilnehmer haben die begehrte Sch├╝tzenschnur in Bronze, Silber oder Gold erworbenÔÇť so der Gesamtverantwortliche nicht ohne Stolz.

Auch Oberstleutnant Piros-Karolyi, Stabsoffizier f├╝r Reservistenangelegenheiten im Landeskommando Baden-W├╝rttemberg, dankt allen Teilnehmern f├╝r ihre professionelle Arbeit.┬á ÔÇ×Ich habe heute viel gelernt und mein Netzwerk erweitert. Ich freue mich auf viele weitere Veranstaltungen mit IhnenÔÇť, sagt der Vertreter des Landeskommandos Baden-W├╝rttemberg mit Blick in die Zukunft.

Freie Stellen bei den ABCisten

Die Reservisten des naABCAbwBtl 907, die ihre milit├Ąrische Heimat in Bruchsal haben, arbeiten eng mit dem ebenfalls in Bruchsal stationierten ABCAbwBtl 750 ÔÇ×BadenÔÇť zusammen.

Im Alltag zeigt sich dies vor allem durch gemeinsame Aus- und Weiterbildungen. Dazu geh├Âren die Festlegung gemeinsamer Trainingsschwerpunkte, taktische Weiterbildungen, Truppen├╝bungsplatzaufenthalte oder wie heute, die gemeinsame Schie├čausbildung.

Der Auftrag naABCAbwBtl 907 umfasst prim├Ąr Eins├Ątze im Inland (Hilfeleistungen im Katastrophenfall oder bei Gro├čschadensereignissen), das Zusammenwirken mit dem Landeskommando Baden-W├╝rttemberg und ABC-abwehrspezifische Auftr├Ąge, wie die ABC-Aufkl├Ąrung, Dekontamination und Beratung in ABC-Fragen. Insgesamt ist es also eine gro├če Herausforderung, der sich die Reservistinnen und Reservisten mit gro├čem Engagement stellen.

Um die 599 Stellen des Bataillons zu besetzen, sucht das naABCAbwBtl 907 noch Reservisten aus dem Bereich ABC-Aufkl├Ąrung, Dekontamination, Wasseraufbereitung┬á und milit├Ąrischer Brandschutz. Auch f├╝r Querschnittspersonal wie Logistiker, Stabsdienstpersonal oder Instandsetzer sind Dienstposten verf├╝gbar. ┬á┬á


Auch bei der RSU-Kompanie sind Stellen frei

Die RSU-Kompanie ÔÇ×OberrheinÔÇť ebenfalls mit Sitz in Bruchsal ist nach einer milit├Ąrischen Weiterbildung am Vorabend mit 47 Kameraden ebenfalls beim heutigen Schie├čen angetreten.

Seit ihrer Aufstellung im M├Ąrz 2013 hat sie ├╝ber 90 Ausbildungstage und ├╝ber 30 Ausbildungsveranstaltungen in den verschiedensten Standorten mit viel Engagement, Professionalit├Ąt und Erfolg durchgef├╝hrt. Zum wiederholten Male geht die Kompanie im April 2018 zu einer fordernden infanteristischen Ausbildung nach Hammelburg.

Der Auftrag der RSU-Kompanie umfasst Wach-und Sicherungsaufgaben zum Schutz von milit├Ąrischen Anlagen / Einrichtungen, sowie die subsidi├Ąre Wahrnehmung von Unterst├╝tzungsaufgaben in der Katastrophenhilfe.

Im Bereich RSU-Kp ÔÇ×OberrheinÔÇť sind ebenfalls noch Dienstposten mit Reservisten zu besetzen. Nicht nur Soldaten der Infanterietruppe wie Grenadiere oder J├Ąger sollten hier ihre neue milit├Ąrische Heimat finden, so der Kompaniechef, Oberstleutnant R├╝diger Wagner.

Um in dieser Kompanie beordert zu werden gewisse Ausbildungsnachweise die Grundvoraussetzung, die bei der Kompanief├╝hrung nachgefragt werden k├Ânnen. F├╝r Unteroffiziere und Feldwebel gibt es offene Stellen als Gruppenf├╝hrer/Truppf├╝hrer, in den Bereichen IT und Materialbewirtschaftung.


Gruppenfoto der Verantwortlichen (v.l.n.r.): Oberstabsfeldwebel Michael Mayer, Kaderpersonal ABCAbwBtl 907, Oberstleutnant Andreas Bensching, Kommandeur ABCAbwBtl 907, Stabsbootsmann Torsten Wolf, Feldwebel Res Bruchsal, Oberstleutnant Norbert Piros-Karolyi, StOffzResArb LKdo BW, Oberstleutnant R├╝diger Wagner, Kompaniechef RSU-Kp Oberrhein und Stabsfeldwebel Marcus Rupp, UstgPers RSU-Kp Oberrhein.

Die beorderungsunabh├Ąngige Reservistenarbeit wird auch in Bruchsal durch den Feldwebel f├╝r Reservistenangelegenheiten organisiert. Stabsbootsmann Torsten Wolf ist hier Ansprechpartner f├╝r ├╝ber 1000 Reservisten und sorgt f├╝r eine fordernde und interessante Ausbildung in seinem Bereich. ÔÇ×Das heutige Schie├čen nutzen die Teilnehmer als Vorbereitung f├╝r die im Juni stattfindende Deutsche ReservistenmeisterschaftÔÇť informiert der Stabsbootsmann, ÔÇ×im April folgt bereits eine Ausbildung auf dem Wasser├╝bungsplatz in SpeyerÔÇť.

 

Ansprechpartner f├╝r interessierte Reservisten

naABCAbwBtl 907: ABCAbwBtl750KaderPers@bundeswehr.org, 07251 938 3080

RSUKp OBERRHEIN: lkdobwrsuoberrhein@bundeswehr.org, 07251 938 3852

FwRes Bruchsal: FwResBruchsal@bundeswehr.org, 07251 938 3850

  puretime
related Links:
Seite: 1
Datum: 27.03.18 16:04h
 
Kommentare
Seite: « 1 »
 
Du musst registriert sein um einen Kommentar schreiben zu k÷nnen!
Login:
¬ Info
 
 
Noch kein Eintrag!

Angepasst für die RK-Ubstadt von
Michael Gabor und Andreas Bensching

Angepasst fŘr dzcp 1.2.5 von Madferret

- deV!L`z Clanportal is a product of WebdeV!L -

- Design by NF Grafik-Studio -